Aktivitäten und Literatur von Christopher Kerkovius

HABEN ODER SEIN

Das ist ja eine wirklich schöne Bescherung so kurz vor Weihnachten! Meine Nachdichtung des Hamletmonologes SEIN ODER NICHTSEIN von Shakespeare im Geiste Erich Fromms HABEN ODER SEIN, die ja bereits in dem online Kulturmagazin eXperimenta erschinen ist > http://www.experimenta.de/…/eXperimenta-11_16_November_DS.p… , wurde jetzt auch im Fromm Forum 21/2017 der Internationalen Erich Fromm Gesellschaft veröffentlicht! Das ist eine erfeuliche Anerkennung, die mich freut!

Wenn Sie den Link von eXperimenta öffnen, so gehen Sie bitte auf S. 76/7. Dort findet sich das Gedicht!

*** Eigene Fotoausstellungen und Beteiligungen

Bisher hatte ich zwei eigene Ausstellungen in Stralsund und Bergen/Rügen, an der Ausstellung NORDISCHE LANDSCHAFTEN im "Pommernhus" in Greifswald, die am 18. Juni 2008 eröffnet wurde, war ich mit 28 Landschaftsfotos aus Schweden mit dem Untertitel "LANDSCHAFT DER STILLE" beteiligt.

 

Siehe auch : http://www.pommernhus.de/nordls.html

Siehe auch : https://www.facebook.com/profile.php?id=1849946341

 

*** Eine schöne Rezension meiner Arbeit - von Helga Koenig

HIer geht es zu einem interessanten Beitrag der bekannten Kunst- und Kulturrezensentin Helga Koenig >>> http://www.rezensionen.co/ über mich und meine Arbeiten und meine Intention

http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fgedankenethikkultur.blogspot.de%2F2014%2F12%2Fhelga-konig-gedanken-zu-dem-begnadeten.html%3Fspref%3Dfb&h=wAQH9YUP3

*** 1. Preis im Hapag-Lloyd-Fotowettbewerb - August 2012

*** Bitte Copyright für alle Fotos beachten ! Please respect my copyright ! Alle Fotos können auch erworben werden - > siehe > "Fotokunst kaufen" > Dort auch weitere interessante Fotogalerien!

Habe seit Längerem mal wieder an einem Fotowettbewerb teilgenommen und gleich gewonnen! Mit diesem Foto habe ich den oben genannten Fotowettbewerb gewonnen. So, wie weiter unten das mit dem 1. Preis bedachte Foto zum Wettbwerb "Backsteingotik" der Hansestadt Stralsund und der Ostsee Zeitung von 2003.

http://www.hapag-lloyd-reisebuero.de/Ag2/id-2/web/1-jahr-facebook.asp

Unbekanntes Portrait von MAX BECKMANN in Schweden entdeckt!

Ein in Schweden neu entdecktes Portrait von Max Beckmann
Ein in Schweden neu entdecktes Portrait von Max Beckmann

Durch einen glücklichen Zufall habe ich an der Küste des Vänern, des größten Sees von Schweden, Ende Juli 2012 ein bisher unbekanntes Portrait des bedeutenden expressionistischen Malers MAX BECKMANN entdeckt. Es schlummerte hier unbekannt die letzten ein paar Millionen Jahre. Das Besondere an dieser Entdeckung ist, dass hierdurch offenbar wird, dass die Natur schon vor Millionen Jahren auf diesen großen Maler hingewiesen hat. Nähere Informatiionen und die Möglichkeit, diese Nachricht und das Foto zu veröffentlichen, sind über den Verfasser zu erfragen.  

Foto und Text unterliegen meinem bedingungslosen (C) Coppyright!

 

   Dieses Foto von Max Beckmann, das die Identität meiner Entdeckung unter Beweis stellt, habe ich mir erlaubt, aus Wikipedia zu entnehmen!

 

*** Veröffentlichungen:

 

1974 sandte ich spontan eine Auswahl meiner besten Fotos - Dias und S/W-Fotos - an den Heering Verlag, der die bekannte Fotozeitschrift  Foto Magazin  herausgibt. Man war offensichtlich so angetan von meinen Fotos, dass schon im Novemberheft eine größere Anzahl davon veröffentlicht wurden. Zudem bat man mich, einen Beitrag über das Thema ARCHITEKTURFOTOGRAFIE zu verfassen, was ich auch tat. Auch dieser Aufsatz wurde veröffentlich.

Später bat man mich auch um ein Titelfoto für das Heft ALPINISMUS  des Verlages. So kam es zu dem weiter unten abgebildeten Titelfoto.

Leider hatte der Verlag eine Anzahl meiner Dias verschlampt - und das waren immerhin Originale! So hatte ich viele Jahre keinen Mut mehr, meine Fotos irgendwohin einzusenden. Erst viel später habe ich das wieder getan und dabei auch einige Preise gewonnen!

 

Die Kuppel des Passauer Domes
Die Kuppel des Passauer Domes

Dieses ist eines der Fotos, die das Fotomagazin im Nov. 1974 von mir veröffentlichte - wie auch die folgenden.

Autobanhbrücke in Ludwigshafen
Autobanhbrücke in Ludwigshafen

Auch diese Fotos wurden im Fotomagazin im Nov. 1974 von mir veröffentlicht - wie auch die folgenden.

Skulptur in Rotterdam
Skulptur in Rotterdam

Auch dies eines der Fotos, die das Fotomagazin im Nov. 1974 von mir veröffentlichte - wie auch die folgenden.

Mein Titelfoto für Alpinismus 11/1975
Mein Titelfoto für Alpinismus 11/1975

Mein Titelfoto für das Heft "Alpinismus 11/1975

1. Preis im Fotowettbewerb Backsteingotik der Hansestadt Stralsund und der Ostsee Zeitung

Mit diesem Foto hatte ich seinerzeit den Fotowettbewerb Backsteingotik der Ostsee Zeitung Stralsund gewonnen. Es handelt sich hierbei um Mehrfachbelichtungen, mit denen ich den Geist des bedeutenden Malers Lionel Feininger anwenden wollte. Siehe auch meine nebenstehende Fotogalerie, in der weitere Fotos aus der Serie aus der Marienkirche Stralsunds zu finden sind.

*** 10. Preis im Fotowettbewerb Architektur im "Fotmagazin"

Backsteingotik im Geiste Feiningers
Backsteingotik im Geiste Feiningers

Im Wettbewerb des Fotomagazins, Febr. 2004, hatte ich im Wettbewerb "Galerie der Leser" den 10. Platz erreicht. Immerhin ist das Fotomagazin eines der großen deutschsprachigen Magazine.

Kunstausstellung "Nordische Landschaften" in Greifswald 2008

 

2008 nahm ich an einer Ausstellung im Pommernhus in Greifswald unter dem Titel und Thema "NORDISCHE LANDSCHAFTEN" teil. Mein Beitrag bestand aus 28 Fotiós zum Unterthema "LANDSCHAF DER STILLE".  Der Maler Johannes Kretschmer, Mitglied im Pommerschen Künstlerbund zeigte Gemälde in Acryltechnik. Siehe auch flgenden Link:

 

> http://www.pommernhus.de/nordls.html

Zum 13. August
Zum 13. August

Dieses Foto, das ich kurz nach dem Mauerbau im Oktober 1961 am Brandenburger Tor in Berlin gemacht habe, wurde zum Gedenken an den Mauerbau am 13. August 2o1o in der Ostsee Zeitung veröffentlicht

Fluch und Segen des Fortschritts - mein Buch!

Die Thematik meines Buches „Fluch und Segen des Fortschritts oder die Bedrohung der Schöpfung“, ISBN 978-3-9812309-1-8, ist mir seit Jahrzehnten ein wesentliches Anliegen. Als verantwortungsbewusster und -voller Zeitgenosse habe ich es aus Betroffenheit über den Zustand unserer Erde und aus großer Sorge um die kommenden Generationen geschrieben. Dankenswerterweise hat mir Prof. Michael Succow, Träger des Alternativen Nobelpreises 1997, ein eindringliches Geleitwort geschrieben, weil er die Veröffentlichung damit fördern wollte! Nähere Infos in meinem Profil unter Notizen oder auf meiner Facebook-Extraseite „Fluch und Segen“ und Inhaltsverzeichnis (dort ein „gefällt mir“ würde mich freuen – besten Dank!). Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen!

 

Nur ein fundamentaler Bewusstseins- und Verhaltenswandel kann uns vielleicht NOCH vor den verheerendsten Folgen der globalen Umweltzerstörung bewahren. Unsere Umwelt ist unsere Lebensgrundlage – und wir sind ein Teil von ihr. Es bedarf auch eines/-r neuen, ganzheitlichen und systemischen Denkens und Wahrnehmung – d.h. es geht um einen Paradigmenwechsel auf der Basis einer verantwortunsvollen Ethik und Moral!

 

siehe auch folgende Webseiten:

 

> https://www.facebook.com/pages/Fluch-und-Segen-des-Fortschritts-oder-die-Bedrohung-der-Sch%C3%B6pfung/126843287334622

> www.mecklenburger-buchverlag.de

http://kritisches-netzwerk.de/forum/fluch-und-segen-des-fortschritts-oder-die-bedrohung-der-sch%C3%B6pfung-christopher-kerkovius

 

Stralsund digital - Die FotoCD
Stralsund digital - Die FotoCD

Im Rahmen meiner Stadtführungen in der Welterbe- und Hansestadt Stralsund habe ich die hier abgebildete Toto-CD erstellt. Sie enthält neben etwa 160 interessanten Fotos der Stadt auch eine 43-seitige Bau- und Kulturgeschichte. Diese CD ist ber mich für 10.- € zuzüglich 1.50 € Versand zu beziehen.

 

Angebot für die besondere Stadtführung für die Hanse- und Weltkulturerbestadt Stralsund

 

Mit dieser Information möchte ich Ihnen meine Dienste als freiberuflicher Gästeführer besonders anspruchsvoller Führungen durch die alte Hanse- und Weltkulturerbestadt Stralsund anbieten. Seit Frühjahr 2004 habe ich in Stralsund für die hiesige Tourismuszentrale offizielle Stadtführungen gemacht. Da diese aber viel zu viele Gästeführer ausgebildet hat, bin ich bei Weitem nicht ausgelastet. Daher habe ich mich selbständig gemacht und würde mich freuen, ihr Interesse zu wecken. Als Anbieter besonders auch für Kultur- und Bildungsreisen kann ich sowohl die alte Hansestadt Stralsund, als auch die Bäderarchitektur von Rügen, Usedom und der Küstenregion Mecklenburg-Vorpommerns wärmstens empfehlen.

 

Meine durch Studium und Berufstätigkeit außergewöhnlich hohe Qualifizierung für diese Tätigkeit erlaubt es mir, mich besonders für Ihre anspruchsvollen Gäste zu empfehlen. Nach einigen Semestern Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie habe ich an der TU Darmstadt Architek- tur mit dem Schwerpunkt Denkmalpflege und Baugeschichte studiert. Später war ich mehrere Jahre in der Denkmalpflege und Stadtplanung tätig. Schon seit meiner frühen Jugend beschäftigte ich mich intensiv mit Themen der Kultur- und Geistesgeschichte, was zusammen mit meiner Ausbil- dung zu einer sehr vertieften Allgemeinbildung geführt hat. Und hiervon möchte ich Ihren interes- sierten Gästen gerne etwas weitergeben. Insbesondere für Ihr Konzept als Bildungsreiseunter- nehmen müßte meine besondere Qualifikation für Sie von besonderer Bedeutung sein.

 

Als Ergänzung hierzu kann ich Ihnen auch spezielle Führungen zur beeindruckenden Bäderarchitek- tur auf Rügen und Usedom anbieten. Für Naturfreunde bietet sich zudem das atemberaubende Schau- und „Hör“-spiel des allabendlichen Einfluges zigtausender Kraniche im Herbst zu ihren Schlafplätzen in den Boddengewässern an. Zudem sind auch die Brutkolonien der Kormorane und Reiher im Frühjahr – Ende April und im Mai – eine Reise wert. Für interessierte Gruppen stehe ich gerne zur Verfügung und helfe auch gerne bei der Hotelbeschaffung für Ihre Gäste.

 

Siehe auch meine Webseiten

>www.stralsunder-baukunst.de - und hier die Unterseite "Stadtführung Stralsund"

> https://www.facebook.com/pages/Akademische-Stadtf%C3%BChrung-Stralsund/148705621866085

 

 

 

Artikel über meine Fotografie und mich in Schweden, in der "Nya Kristinehamns Posten" - 27.07.2012
"Tyske Christoffer älskar att foto svensk natur" - Dieser Artikel entstand, als ich in Kristinehamn in Värmland am Vänern diesen unglaublich schwarzen Unwetterhimmel fotografierte (siehe Artikel)und der Nya Kristinehamns Posten angeboten habe. Sie schauten sich auch meine Webseite an, waren so begeistert und wollten daraufhin einen Artikel über mich machen. So kam eine Reporterin einige Tage später in mein einsam im Wald gelegenen Sommerhäuschen am Vänern, machte ein Interview und verfasste diesen Artikel für die Wochenendbeilage der Zeitung.
ChristofferKerkoviusNKP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Ohne Worte
Ohne Worte
Das Ende der Nacht ist der Anfang des Tages
Das Ende der Nacht ist der Anfang des Tages
MEIN BUCH "FLUCH UND SEGEN"
MEIN BUCH "FLUCH UND SEGEN"

 

Die Thematik meines Buches „Fluch und Segen des Fortschritts oder die Bedrohung der Schöpfung“, ISBN 978-3-9812309-1-8, ist mir seit Jahr- zehnten ein wesentliches Anliegen. Als verantwortungsbewusster und -voller Zeitgenosse habe ich es aus großer Sorge und Betroffenheit über den Zustand unserer Erde und aus großer Sorge um die kommenden Generationen geschrieben. Dankenswerterweise hat mir Prof. Michael Succow, Träger des Alternativen Nobelpreises 1997, ein eindringliches Geleitwort geschrieben, weil er die Veröffentlichung damit fördern wollte! Nähere Infos hier der Unterseite „Fluch und Segen -mein Buch“


Auf dem See
Auf dem See
Meeresstille
Meeresstille
Selbstbildnis
Selbstbildnis
Der stille See
Der stille See
Spiegelunegn am kleinen See
Spiegelunegn am kleinen See
Herbstlaub
Herbstlaub
herbstliche Strukturen
herbstliche Strukturen

BestellNr CHK-054

Der "Gordische Knoten" - ein Purzelbaum der Natur!
Der "Gordische Knoten" - ein Purzelbaum der Natur!
Slulptur in Rotterdam - 1961
Slulptur in Rotterdam - 1961
Apokalypse now!
Apokalypse now!

Die folgenden Fotos lassen sich durch Aklicken vergrößern